Who is who? Rüstungskonzerne in Kassel

Kriege kennen die meisten Menschen in Kassel – glücklicherweise – nur aus den Medien. Die gewaltsamen Konflikte mit Toten, Verletzten und Zerstörung scheinen weit weg. Dabei wird das Leid in nicht wenigen Kriegen mit Waffen „Made in Kassel“ verursacht. Die Fuldastadt beherbergt gleich eine ganze Reihe großer Rüstungsunternehmen, die nicht nur das deutsche Militär, das die Waffen bei Auslandsinterventionen einsetzt, beliefert, sondern Streitkräfte rund um den Globus – selbst Diktaturen bekommen schwere Waffen aus Kassel. Die Waffenhersteller verstecken sich dabei hinter unauffälligen Namen und hohen Mauern. Dass Kassel eine der größten deutschen Rüstungsstandorte ist, fällt im Alltag kaum auf. Panzertransporte über die Holländische- oder die Kurt-Wolters-Straße passieren meist nachts. Kleinere Waffen werden in geschlossenen Lastwagen transportiert.
Wir wollen die Rüstungsindustrie in Kassel sichtbar machen und zum Protest anregen: Waffen aus unserer Stadt sorgen weltweit für Unheil. Es darf nicht sein, dass für die Profite von Aktionär*Innen oder einer bestimmten Familie Menschenrechte missachtet werden. Kassel hat vor über 70 Jahren selbst erlebt, was Waffen anrichten können. Setzen wir uns für eine friedliche Welt ohne Waffen ein, indem aus Kassel keine Rüstungsexporte mehr stattfinden!

Facebook E-Mail YouTube Twitter Instagram